Mannschaftsausflug 2012

Vom 28.6.-1.7. 2012 fand unser diesjähriger Mannschaftsausflug statt. Unser Ziel in diesem Jahr war das Lift Hotel in Kirchberg bei Kitzbühel. Bei einem Traumwetter an allen 4 Tagen hatten wir auf den Golfplätzen und natürlich an den Abenden nach dem Golfen mächtig Spaß.

Daß im Hotel überwiegend Holländer in alter runzeliger Haut waren hat uns dabei wenig gestört, außer beim Essen, da mußte man etwas Geduld haben bis die ihr Essen auf den Teller zitterten.

Nichts desto trotz ist keiner von uns verhungert und schon gar nicht verdurstet, denn in dem all inclusive Hotel konnte man kräftig schlucken (natürlich kein Alkohol) bis zum abwinken, was bei Tagestemperaturen um die 30 Grad natürlich auch nötig war.

Am 1. Tag stand der GC Schwarzsee auf dem Programm welcher Ortsnah zum Hotel lag. Ein sehr schöner Platz mit abwechslungsreichen und anspruchsvollen Bahnen. Teils eben aber auch teilweise bergauf und bergab.

Unser Ziel am 2. Tag war der GC Eichenheim, ebenfalls bei Kitzbühel. Ein sehr edler Club (Hansi Hinterseer ist z.B. Mitglied) mit tollem Ambiente. Der Platz liegt am Berg und ist daher nicht einfach zu spielen, vor allen Dingen für diejenigen welche zu Fuß unterwegs waren, aber alles in allem ein Klasse Platz mit einigen imposanten Abschlägen. Auf der Bahn 9 war es dann soweit, Hansi Hinterseer kam mit dem Car von hinten, warscheinlich mit seinem Manager und wir ließen die beiden durchspielen. Als die beiden dann von unten gewunken haben daß wir jetzt abschlagen könnten machte sich unser Dieter als 1. bereit zum Abschlag (die beiden wußten natürlich nicht wie weit unser Dieter den Ball weghauen kann.) Nach dem Schlag und einem „Fore“ duckte sich der Manager und der Ball flog über ihn hinweg. Später auf der Bahn 16 haben wir die beiden dann gesund und munter nochmal getroffen.

Einen weiteren Weg hatten wir dann am 3. Tag nach Zell am See, aber die lange Anreise von einer Stunde hat sich gelohnt. Ebenfalls ein sehr schöner Platz und endlich mal kein Berg dazwischen. Bei brütender Hitze hatte allerdings unser Dieter so seine Probleme und wir machten uns ernsthaft Sorgen um ihn. Unsere Bemühungen um ihn auf der Heimreise ins Hotel sorgten dann aber für Besserung und am späten Abend war er dann auch wieder fit.

Am letzten Tag stand dann noch der GC Reit im Winkel auf dem Programm. Sehr schwierig zu spielen, bergauf und bergab, ständig irgendwelche Schräglagen und meistens konnte man gar nicht sehen wo man hinspielen muß. Allerdings mit atemberaubender Aussicht auf die Bergwelt und einem gigantischem Abschlag auf einem Par3.

Alles in allem ein super gelungenes Golfwochenende mit tollen Golfplätzen, und gemütlichen Abenden nach dem Motto: „Ü“ berall auf der Welt scheint die Sonne: Prost!!!

Euer Captain

Ludwig