Aufstieg ganz kanpp verpasst!

Es hat leider nicht ganz gereicht!

Spielbericht vom letzten Spieltag der TOP 40 I 2016


Samstag, 17.09.2016 Auswärtsspiel in Nürnberg – Golf-Range.

Leider kann ich diesmal nicht viel berichten – krankheitsbedingt musste ich leider das Spiel absagen.

 

Ein verregneter Tag war es auf jeden Fall – aber damit hatten alle zu kämpfen.

 

Ein Hammerergebnis hat die Golf-Range hingelegt – und damit verdient den Aufstieg geschafft! Aber auch die folgenden Mannschaften haben sich gut geschlagen.

 

Wir konnten so den zweiten Platz verteidigen – und das ist schließlich auch nicht so schlecht!

Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erzielt: 

1.

GR Nürnberg

177 Punkte

2.

Zollmühle

153 Punkte

3.

Kitzingen

153 Punkte

3.

Lichtenau

149 Punkte

5.

Schweinfurt

139 Punkte



Dies ergibt folgenden Endstand:

 

 

1.

GR Nürnberg

708 Punkte

2.

Zollmühle

704 Punkte

3.

Kitzingen

703 Punkte

4.

Lichtenau

698 Punkte

5.

Schweinfurt

647 Punkte

 

Wenn man bedenkt, dass das nur vier Schläge sind – auf die ganze Saison gesehen – ist das schon ärgerlich so knapp geschlagen worden zu sein! Aber nach hinten ist es ja auch sehr knapp – es war einfach eine unglaublich spannende Gruppe!

 

Die Mannschaft spielte zum Abschluss folgende Einzelergebnisse:

 

Reinhard Höfling

29 Punkte

Stephan Meyer

28 Punkte

Josef Göbel

25 Punkte

Werner Hofmann

24 Punkte

Harald Schreitt

24 Punkte

Peter Klawonn

23 Punkte

 

Leider hat dies nicht ganz gereicht! Aber dann greifen wir einfach nächstes Jahr wieder an!

 

Herzliche Glückwüsche an die Golf-Range!!!

Nächstes Jahr rupfen wir Euch!!!!

 

Wieder eine Saison vorbei! Es geht wie im Fluge! Es war keine schlechte Runde, die wir gespielt haben! Eine durchschnittliche Brutto-Punktzahl von 23,47 kann sich doch sehen lassen!

 

Ich bin gespannt auf die Gruppeneinteilung für das nächste Jahr und freue mich jetzt schon drauf!

 

Also Jungs – trainiert fleißig, bleibt sauber über den Jahreswechsel und mit vollem Einsatz und neuem Elan greifen wir nächstes Jahr wieder an!

 

Grüße vom Pressewart – bis die Tage!

 

Udo